Über Katrin Böhnisch


Vita

Die Kunstform Oper übte schon seit meiner Kindheit eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Ich wurde in Cottbus geboren und erhielt, als Tochter eines Dirigenten und einer Musikdramaturgin, frühzeitig Klavier- und Gesangsunterricht. Schon als Kind verbrachte ich einen Großteil meiner Freizeit „vor- und hinter den Kulissen“ des Staatstheaters Cottbus und schnell war klar, dass mich auch meine beruflichen Ambitionen an ein Theater führen werden. So belegte ich nach dem Abitur, während eines Auslandsjahres in Oxford, Collegekurse in „media studies“ und „performing arts“. 2001 bis 2006 folgte ein Studium der Musik- und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Parallel dazu arbeitete ich als Regieassistentin am Staatstheater Cottbus sowie an der Neuköllner Oper Berlin. 

Noch während meiner Ausbildung wurde ich als feste Dramaturgin an die Oper Leipzig engagiert. Dort betreute ich von 2005 bis 2011 die Sparten Oper, Ballett und Operette und arbeitete mit namhaften Regisseuren (u.a. Roland Aeschliemann, Peter Konwitschny, Dietrich Hilsdorf) sowie Dirigenten (Riccardo Chailly, Ulf Schirmer und Axel Kober) zusammen.

Im Herbst 2011 folgte ich meiner Familie nach Dresden und wechselte an die Semperoper. Hier bin ich bis heute hauptberuflich als Mitarbeiterin des Historischen Archivs der Sächsischen Staatstheater tätig und spüre dem vielschichtigen künstlerischen Leben der Dresdner Musik- und Theatergeschichte nach.

Parallel dazu bin ich als freie Dramaturgin tätig und biete seit 2012 regelmäßig Vorträge über die Welt der Oper an.